Wasser

Trinkwasser ist Lebensqualität! Die AWA-Ammersee fördern, speichern und liefern quellfrisches Trinkwasser rund um die Uhr. Dieses Trinkwasser ist so frisch und natürlich rein, dass es nach der Gewinnung ohne Aufbereitung zu den Bürgern geleitet werden kann. Es ist damit bestens für die Ernährung geeignet – ob pur, als Kaffee, Tee oder für die Zubereitung von Speisen.

Die AWA-Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe sind für das Wasserwerk Andechs für das Wasserwerk Herrsching für das Wasserwerk Inning für das Wasserwerk Seefeld und für das Wasserwerk Wörthsee verantwortlich. Dazu gehören sieben Brunnen, eine Quelle, fünf Hochbehälter und vier Druckerhöhungsanlagen. Das Leitungsnetz beträgt insgesamt 467 km. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit der Wassergewinnung Vierseenland.

Wasserhärte

Trinkwasser enthält, je nach Herkunft, unterschiedliche Mengen der beiden Mineralstoffe Calcium und Magnesium. Ihr Gehalt bestimmt die Härte des Wassers. Die Aufnahme von Calcium und Magnesium über das Trinkwasser ist positiv für die Gesundheit des Menschen. Je mehr Calcium- und Magnesiumverbindungen gelöst sind, desto härter ist das Wasser. Man spricht von der Gesamthärte, die das Waschmittelgesetz in die drei Härtebereiche weich, mittel und hart einteilt.

Den aktuellen Härtegrad können Sie den Laboranalysen entnehmen. In der Regel entspricht er dem Härtebereich „hart“.

Wasserqualität

Durch ständige Kontrollen und Instandsetzungsmaßnahmen wird sichergestellt, dass die Wasserqualität im Versorgungsgebiet dauerhaft auf hohem Niveau bleibt. Die Überwachung der Parameter gemäß Trinkwasserverordnung erfolgt durch externe Probenahmen und Analytik.