Tipps zum Wasser sparen

Sorgfältiger Umgang mit Trinkwasser ist ebenso wichtig wie wirksamer Gewässer- und Grundwasserschutz. Auch wenn wir über reichliche Wasservorräte verfügen, sollten wir sparsam damit umgehen, denn wer Trinkwasser spart, spart auch Energie, erzeugt weniger Abwasser und schont somit unsere Gewässer.

In Bayern verbraucht jeder Bürger täglich rund 136 Liter Wasser, davon werden aber nur ca. 5 Liter zum Trinken und Kochen genutzt. Etwa 34 Liter bestes Trinkwasser rauschen durch die Toilettenspülung, etwa 31 Liter werden zum Putzen, Waschen und Geschirrspülen eingesetzt – da kann manches eingespart werden. Den Wasserbedarf im Haushalt ohne Komfortverzicht reduzieren – das ist machbar.

Ein tropfender Wasserhahn ist ein schlimmer Wasserverschwender. Ein Tropfen Wasser hat zwar nur ein zwanzigstel Kubikzentimeter Inhalt – aber wenn der Hahn alle zwei Sekunden tropft, gehen pro Jahr rund 800 Liter Wasser ungenutzt verloren. Wo immer ein Wasserhahn tropft, bitte sofort reparieren lassen! Weitere Tipps zum wert- und umweltbewussten Umgang mit Trinkwasser:

  • Rüsten Sie Ihre Toilette mit einer Sparspülung aus
  • Bevorzugen Sie, wenn möglich, die Dusche gegenüber dem Vollbad
  • Reduzieren Sie den Wasserverbrauch mit Durchflussbegrenzer
  • Achten Sie beim Kauf eines neuen Haushaltsgerätes auch auf den Wasserbedarf
  • Nutzen Sie bei Waschmaschinen & Geschirrspülern so oft wie möglich die Sparprogramme

Regenwassernutzung

Ein großer Teil des Trinkwassers, das jede Person pro Tag verbraucht, könnte durch die Nutzung von Regenwasser eingespart werden. Es besteht die Möglichkeit, eine Regenwassernutzungsanlage für die Toilettenspülung zu installieren oder auch den Garten mit Regenwasser zu versorgen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seiten des Wasserwirtschaftsamts Weilheim.

www.wwa-wm.bayern.de