Das neue Amtsblatt Nr. 17 vom 15.12.2023 finden Sie hier

Notruf

Unser Notruf
– 24h

Trinkwasser:
0171 532 6004

Abwasser:
0171 62 80 830

Service

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 8 – 12 Uhr
Mo – Do: 13:30 – 16 Uhr

Telefon: 08152 918 333

 

Kontakt

FAQ

Chronik der AWA-Ammersee ab 1.7.2006

Gründung

01.07.2006 – Gründung

03.07.2006 – 1. Verwaltungsratssitzung

Verwaltungsrats­vorsitzender

2006 – 2020 – Herr Wolfram Gum

ab 2020 – Herr Christian Schiller

1. Stellvertretende/r Verwaltungsrats­vorsitzende/r

2008 – 2020 Herr Christian Schiller

ab 2020 Frau Christel Muggenthal

2. Stellvertretend/e Verwaltungsrats­vorsitzend/e

2008 – 2020  Frau Anna Elisabeth Neppel

ab 2020 Herr Klaus Kögel

Mitgliedsgemeinden

Andechs, Herrsching, Inning, Pähl, Seefeld,

Wielenbach, Wörthsee

Chronik des Zweckverbands bis 30.6.2006

Gründung

18.09.1963 –  Gründung

09.12.1963 – 1.Verbandsversammlung

01.07.1968 – Errichtung einer eigenen Geschäftsstelle

Verbandsvorsitzende

1963 – 1972 – Herr Ludwig Schertel

1972 – 1984 – Herr Jürgen Schulz

1984 – 2002 – Herr Adolf Wexlberger

2002 – 2006 – Herr Wolfram Gum

Stellvertr. Verbandsvorsitzende

1963 – 1972 – Herr Johann Greimel

1972 – 1984 – Herr Josef Wirth

1984 – 1990 – Herr Franz Pupeter

1990 – 1994 – Herr Ludwig Mörtl

1994 – 2002 – Herr Hermann Dorbath

2002 – 2006 – Herr Karl Roth

Mitgliedsgemeinden

Gründungsmitglieder sind die damaligen Gemeinden: Breitbrunn, Buch, Hechendorf, Herrsching und Inning. Zu den Anfangsjahren sind dann noch hinzugekommen:

Erling/Andechs

Etterschlag

Steinebach

1973 Oberalting Seefeld

1984 Pähl

1985 Wielenbach

Angeschlossene Einwohner

1968 – 510 Einwohner

2002 – 34.000 Einwohner

Kanalnetzlänge

1968 – 35 Kilometer

2002 – 260 Kilometer

Pumpwerke (Anzahl)

1968 – 3 Großpumpwerke

2003 – 16 Großpumpwerke und 
44 Kleinpumpwerke

Kläranlage Ammersee

1963 – 1972 – gemeinsamer Betrieb mit AZV Ammersee-West

1968 – Zweckvereinbarung AZV West und Ost zum
Bau und Betrieb einer gemeinsamen Kläranlage

1968 – es besteht nur ein provisorisches Erdklärbecken

1972 – Inbetriebnahme Kläranlage Ammersee

1988 – Baubeginn der Erweiterung u. Verbesserung

2001 – Baufertigstellung der Erweiterung und Verbesserung

Weitere Besonderheiten

Aktivitäten im Hausanschlussbereich 

1989 – Beginn von TV-Untersuchungen mit eigener Kamera

1990 – Beginn mit Dichtheitsprüfungen

1994 – Beginn mit Signalnebelberauchungen

1998 – Start GIS-Projekt mit allen Mitgliedsgemeinden

2002 – Einführung Workflowmanagement mit einem digitalen Dokumentenmanagement

Personalstand

1968 – 1 Verwaltungsangestellter und eine Aushilfskraft

2003 – 5 Verwaltungsangestellte
3 Technische Angestellte (Ingenieure)
7 Kanalwärter
2 Abwassermeister (Kläranlage Ammersee)
3 Klärwärter (Kläranlage Ammersee)

error: Content is protected !!